Open

Nützliche Informationen

10. Sitzung des Arbeitskreises „Windenergie in Baden-Württemberg“ (08.11.2016)

5. Windcluster-Vortragsabend bei der LBBW 26.09.16 – Vorträge

Kartierung Milan – Aufkommen in Baden-Württemberg

8. Windbranchentag Baden-Württemberg – Vorträge

EEG-Kampagne

Liebe BWE-Mitglieder,
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Energiewende,

die Bundesregierung plant in der EEG-Novelle den Ausbau der Erneuerbaren Energien durch die Einführung von Ausschreibungen und Deckelungen massiv einzuschränken. Für den Windbereich könnte im Ergebnis ein Ausbau von nur 500 MW jährlich drohen (siehe neue energie 04/16). Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat deshalb auf seiner Sitzung am 26. April zusammen mit dem BWE und allen anderen Spartenverbänden beschlossen, sich mit mehreren Aktionen öffentlichkeitswirksam zu wehren und die Energiewende zu verteidigen:

1. Sofort Mitmachen / Website / Aktiventreffen Di. 3. Mai Hannover

Auf www.wind-energie.de/eeg-kampagne sind allen Informationen zu den Aktionen zu finden und werden laufend aktualisiert. Es lohnt sich, immer wieder nachzuschauen, da sich die Aktionen am politischen Zeitplan in Berlin ausrichten, der sich jederzeit ändern kann. Wegen unglaublich kurzen Zeit zur Mobilisierung findet ein kurzfristiges erstes Aktiventreffen schon morgen Di. 3. Mai von 13:30 bis 16:30 Uhr im City Hotel, Limburgstraße 3, 30159 Hannover statt, um die Aktionen zu besprechen. Wer sich darüber hinaus in die Vorbereitung und Unterstützung von Aktionen selbst sofort einschalten will, sollte umgehend eine Email an eeg-kampagne@wind-energie.de schreiben. Meldet Euch! Wir brauchen Hilfe aus der Mitgliedschaft!

2. Aktionen in Landeshauptstädten Di. 10. Mai

Am 12. Mai findet eine Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin statt, um eine gemeinsame Position gegenüber der Bundesregierung einzunehmen. Wir fordern: Das Versprechen der Länderregierungschefs vom April 2014 muss eingehalten werden: mindestens 2.500 MW Ausbau netto (d.h. ohne Repowering) sind nötig, um Arbeitsplätze und Wertschöpfung – vor allem im ländlichen Raum – zu erhalten. Dazu organisieren BEE, BUND, Campact und andere Organisationen am 10. Mai Aktionsbilder vor den Staatskanzleien der Landeshauptstädte. Wer mitmachen will, sollte umgehend seine BWE-Landesgeschäftsstelle und/oder seinen Landesvorsitzenden kontaktieren (oder sich bei eeg-kampagne@wind-energie.de melden). Seid dabei und gebt unsere Forderungen an die Ministerpräsidenten weiter!

3. Warnminute Mi. 25. Mai bundesweit

Bevor wir nach Berlin ziehen, müssen wir mit einem möglichst großen Knall das Schweigen der Medien durchbrechen: Deswegen veranstalten wir um „5 vor 12“ am 25. Mai vor allen Betrieben und Anlagen der Erneuerbaren Energien von Nord nach Süd eine bundesweite Warnminute mit symbolischer Betriebsschließung. Anschließend sollen unserer Forderungen in den Wahlkreisbüros der Abgeordneten überreicht werden. Die Fotos der Aktion werden anschließend gesammelt und auf einer Website gebündelt veröffentlicht. Diese Aktion muss ein Erfolg werden, damit wir eine Woche später in Berlin mit unserer Demonstration bei den Medien Gehör finden. Der Aufwand ist relativ gering, der Erfolg könnte groß sein. Egal ob Windmüller, Solaris, Bioenergieler, Landwirte und Arbeitnehmer in den Betrieben die Erneuerbaren unterstützen. Bereitet Euch vor! Sprecht an, wen ihr könnt!

4. Große Demonstration Anfang Juni Berlin (Arbeitstermin Do. 2. Juni)

Voraussichtlich am 2. Juni treffen wir uns zur großen „Energienwende retten!“-Demo in Berlin. Bitte achtet aber unbedingt auf die laufenden Emails und die Website www.wind-energie.de/eeg-kampagne. Weitere Info zu unserem großen Kampagnenabschluss folgen.

5. Abgeordnete ansprechen, anschreiben, Termine machen

Viele Abgeordnete wissen noch gar nicht, dass es um die Existenz eines großen Teils der Windbranche geht. Unter www.wind-ausschreibung.de kann man eine Email an seine Abgeordneten sehr einfach erstellen. Wichtig: Vor allem Unternehmen sollten aktiv werden. Genauso wichtig ist aber, dass die Abgeordneten aus so vielen Richtungen wie möglich angesprochen werden – denn sie treffen letztlich die Entscheidung über Stillstand und die nächste Stufe des Ausbaus der Erneuerbaren. Also unbedingt die Abgeordneten im Wahlkreis ansprechen, anschreiben und Termine machen!

Es geht nochmal ums Ganze, es geht um die Energiewende, also stehen wir jetzt auch gemeinsam auf:

Energiewende retten!
*Roman Denter, BEE-Kampagnenkoordinator

9. Sitzung des Arbeitskreises „Windenergie in Baden-Württemberg“

8. Arbeitskreissitzung Windenergie BW im Umweltministerium


Sonstiges

Studie zum Infraschall
Link 1 | Link 2

Stellungnahme zum Entwurf Windenergieerlass BW
Dokument herunterladen

Windcluster BW Grundsatzerklärung
Dokument herunterladen

Mitglieder
Liste der Mitglieder herunterladen

Mitglied werden
Formular herunterladen

Präsentationsunterlagen 3. Windbranchentag Stuttgart
Präsentation herunterladen

Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur Änderung des Landesplanungsgesetzes
Dokument herunterladen

line